Dirigent

Philipp Klahm

Der junge Dirigent Philipp Klahm (*1985) studierte zunächst Schulmusik (HfM Karlsruhe), Germanistik und katholische Theologie (Universität Tübingen).

Anschließend folgte ein Masterstudium im Fach Dirigieren bei Prof. Michael Alber an der MH Trossingen.

Einen besonderen Schwerpunkt bildete dabei die Arbeit mit Chören und Orchestern im Bereich Oratorium. Dieses Studium schloss er im März 2015 mit einer Aufführung von Bachs Matthäuspassion erfolgreich ab.
Seit dem Wintersemester 2014 hat er einen Lehrauftrag an der Universität Erfurt (D) für Chorleitung und Stimmbildung übernommen und leitet dort den Universitätschor.
Wichtige Impulse erhielt er im Fach Dirigieren von Prof. Martin Schmidt, Prof. Frank Leenen, UMD Stefan Ottersbach, Prof. Dieter Kurz und Prof. Manfred Schreier. Zudem besuchte er Meisterkurse bei Prof. Daniel Reuss und Prof. Marcus Creed.
In Gesang wurde er zuletzt von Prof. Mitsuko Shirai und Prof. Andreas Reibenspies ausgebildet.
Einen Schwerpunkt seiner chorleiterischen Tätigkeit bildet die Auseinander-setzung mit der Kinder- und Jugendstimme.

Geprägt von einer intensiven Zusammenarbeit mit Hans - Jörg Kalmbach hat er bis jetzt bereits vielfältige Erfahrungen gesammelt (u. a. als Vizedirigent der Knabenkantorei Basel, Mitarbeit bei Cantus Juvenum Karlsruhe, Unterrichten nach einem Singklasse-Konzept als Gymnasiallehrer, Gründung eines eigenen Kinderchores).

 

Neben der Neuhauser Kantorei leitet Philipp Klahm den Männerchor CalvVoci, der größtenteils aus ehemaligen Aureliussängerknaben Calw besteht.

Inzwischen ist er künstlerischer Leiter der Rottweiler Münstersängerknaben.

Interview Seite 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.0 MB
Seite 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB